Sonntag, 29. September 2013

Outfit: DENIMregeln! / Jammin’ Denim!


Ich gebe zu, ich brauchte eine Weile, denn ich war sehr skeptisch und musste viel darüber nachdenken. Abwägen. Eruieren. Mut aufbringen. Denim als Einheits-Look? Soll ich oder soll ich nicht. Letzten Endes habe ich mich doch getraut. Der Ganzkörper-Look des Denimstoff-Dauerbrenners ist mittlerweile ziemlich en vogue und tragbar geworden.

Allerdings bin ich der Meinung, dass dieser gewagte Look nur in denselben Farbnuancen funktioniert. Harte Brüche mit hellem und dunklem Denim halte ich für eher schwierig. Es sollte ein harmonisches, einheitliches Bild vorherrschen. Ausnahmen bestätigen aber auch hier wie so oft die Regel.

Deshalb wirkt mein Jeans-Look auch eher gediegen und unauffällig. Ich wollte mich erstmal langsam herantrauen und eine Art Farbverlauf von hell nach „dunkel“ erreichen. Auf Accessoires wie einen Gürtel habe ich verzichtet. Bei so einer hellen Hose sind die Dinger nämlich ein Störfaktor, meiner Meinung nach. Oder ich habe einfach noch nicht den Richtigen gefunden.

Was denkt ihr zum Thema Denim-Komplett-Look? Schon mal probiert?

I admit it, I needed a while, because I used to be pretty sceptic and I first had to make up my mind. Weighing up. Elicit. Be brave. Denim as a complete allover look? Should I? In the end I decided to give it a try. Fashion’s slow-burner fabric Denim has become pretty en vogue and wearable as an allover look.

But from my point of view this bold look only works in similar colour shades. Hard breaks with dark and bright Denim are very difficult, it should build a harmonic and consistent look.

That’s why my Denim-Look appears dapper and rather smooth. I decided to get in touch with it and took baby steps by creating a kind of colour gradient from bright to „dark“. I decided to go without accessories such as a belt. By wearing such a bright Jeans a belt is more a disruptive factor. Or I just haven’t found the right one yet.

What do you think about the Denim allover look? Have you tried it yet?




Jacke/Jacket: Review, 60 Euro

Hose/Pants: Zara, 30 Euro

Schuhe/Shoes: Vans, 60 Euro

Aviator: Rayban, 140 Euro







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen